KGV Nordstern


Direkt zum Seiteninhalt

Gartenlauben

Service > Mitgliedschaft

Baumaßnahmen unterliegen generell der Genehmigung durch den Vorstand. Hierzu zählen sowohl Neu- und Umbau von Gartenlauben, Erstellung von Gewächshäusern, Hochbeeten, Trockenmauern als auch Gartenteichen.
Nebengebäude sind nicht erlaubt.

Es folgt eine kurze Zusammenfassung für den Neubau von Gartenlauben im Kleingarten des Vereins:

a) die Bauweise kann massiv aus Stein oder aus Holz sein, in letzterem Fall ein- oder doppelwandig;
b) die maximale Grundfläche (Außenmaß) inkl. überdachtem Freisitz (hier zählt die Position der Stützpfosten) beträgt 24 m²;
c) die maximale Länge beträgt 7 m, der Vereinsvorstand kann hier Ausnahmen zulassen;
d) die maximale Höhe beträgt 4,00 m bzw. im Falle eines Flach- oder Pultdaches 2,75 m;
e) die Traufkante (Dachrinne) darf max. 2,75 m über Boden liegen;
f) die Lage der Gartenlaube muss der der Vorgängerlaube entsprechen;
g) der Abstand zwischen den Lauben muss 6 m betragen, der Vereinsvorstand kann hier Ausnahmen zulassen
h) Abstand zum Außenzaun min. 3 m;
i) Keller sind nicht zulässig, außer eines (von innen zugänglichen) Vorratsraumes, der als maximale Abmessung eine Grundfläche von 3 m² und eine Tiefe von 1,70 m nicht überschreiten darf;
j) ein Bauantrag inkl. Zeichnung und Statik ist immer über den Vereinsvorstand zu stellen (der Antrag wird vom Landesverband geprüft.

Hinweis: bei Rückgabe an den Verein (bzw. Weitergabe an den Nachpächter) wird eine Wertermittlung von entsprechend ausgebildeten Fachberatern durchgeführt. Hier werden die Erstellungskosten zugrunde gelegt, maximal jedoch 6.000,- Euro. Der jährliche Wertverlust wird mit 2 % bei Steinlauben bzw. 2,5 % bei Holzlauben angesetzt.

Startseite | Über uns | Service | Veranstaltungen | Internes | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü